ROBERT JELINEK
OFFSHORE CENSUS

Gestaltung: Daniel Egg
Editor: Robert Jelinek
Published by: Springer Verlag Wien-New York

State of Sabotage wurde im August 2003 vom österreichischen Künstler Robert Jelinek als souveräner Staat auf der unbewohnten finnischen Insel Harakka gegründet. Sie haben eine Flagge, Briefmarken, Münzen und eine Hymne. Vor allem der Pass (entworfen vom österreichischen Künstler Heimo Zobernig) löste eine Dynamik aus, die den Künstlerstaat plötzlich in die politische Realität katapultierte. Staat Sabotage wurde de facto von Slowenien, der Schweiz, Monaco, Andorra, San Marino und Italien anerkannt. „Offshore“ ist eine Hommage an die rund 14.000 Bürger. Das Buch enthält eine kulturelle Topographie von Irina Ulrike Anderl sowie Texte von Alfred Goubran, Robert Jelinek, Didi Neidhart (Zeitschrift SKUG) und Paul Poet (Ausländer raus -Schlingensiefs Container) zum Phänomen Staat und Kunst sowie Staatskunst. Der Hauptteil des Buches zeigt die Porträts der Bürger von SoS.